Ferienprogramm Garten-Deko bemalen!

Zum Ferienprogramm in der Gemeinde Saaldorf-Surheim haben wir uns das Bemalen von Stehlen ausgesucht.

In Neusillersdorf bei unserer Vereinskollegin Maria (und ihrer Familie) wurden die rund 20 Kinder aus verschiedenen Gemeindeteilen vom 1. Vorstand Sepp Warislohner recht herzlich begrüßt.
Wir haben im Vorfeld die Holzstangen vorbereitet, Tom und Sepp haben die Stempen mit entsprechendem Abstand in die Erde geschlagen. So hatte jedes Kind ausreichend Platz zum Malen. Außerdem haben wir viele bunte Farben und verschiedene Pinsel für die Kinder bereitgestellt. Nach kurzer Erklärung und Einweisung durch unsere Karin, konnten die Kinder auch schon loslegen. Karin hatte auch ein fix-fertig bemaltes Muster mit dabei, knallrot mit großen weißen Punkten, wie ein Fliegenpilz. Wir standen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Eifrig bemalten und grundierten die Kinder ihren Holzpfosten. Um die Zeit des Farbetrocknens besser überbrücken zu können, gab es für jedes Kind ein Eis in der Waffel. Danach wurde auf der großen Wiese wieder herum getobt und gespielt, bevor es wieder an das Malerwerk ging. Kunterbunte Exemplare waren nach einiger Zeit schon von weiten zu sehen. Favoriten waren, Pfosten in Regenbogenfarben zu bemalen oder mit großen bunten Tupfen. Mit Begeisterung gestaltete jedes Kind sein individuelles Meisterwerk. Hochkonzentriert wurden bunte Verzierungen aufgepinselt, bunte Ringe dran gemalt und kleine Handabdrücke angebracht. Nachdem die Kinder fertig waren mit ihren Meisterstücken, spielten sie wieder miteinander auf der weitläufigen Wiese. In dieser Zeit konnten ihre Werke in der warmen Sommer-Sonne trocknen. Das Timing war perfekt, die Stempen trockneten (Gott sei Dank). Viel zu schnell verging der schöne Nachmittag und die Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt. Diese staunten nicht schlecht über die bunten Werke. Wir waren froh, wieder einmal einen Beitrag leisten zu können, da unser Vereinsleben wg. Covid-19 fast zum Stillstand kam. Weitere Aktionen und Ideen sind bereits in Planung und werden auf unserer Homepage sowie in der Tageszeitung bekannt gegeben!

 

 

 

 

Basteln „DAHOAM“ - wieder mal „ETWAS ANDERS“


Traditionell fand die vergangenen Jahre das Weihnachtsbasteln unter dem Motto: „Wir warten auf’s Christkind!“ statt. Doch derzeit konnte wg. der „Corona-Krise“ dieser schöne Bastelbrauch mit den vielen Kindern leider nicht wie gewohnt veranstaltet werden. Jedoch haben wir uns – wie auch schon beim Muttertagsbasteln – wieder was einfallen lassen.

Da auch bei uns momentan die persönlichen Vorstandssitzungen nicht möglich sind, wurden die Ideen und Bastelvorschläge über die modernen Medien untereinander vorgestellt. Rasch waren wir uns alle einig. Es soll in dieser komplizierten Zeit, den Kindern eine kleine Freude gemacht werden.

Wir organisierten wieder ein „Basteln dahoam“. Gemeinschaftlich wurde beschlossen „Zimtstangen-Engerl“ zu basteln. Eine Einladung wurde geschrieben, die wieder mit Hilfe der modernen Medien verteilt wurde. Die Anmeldungen für das Basteln nahmen wir ausschließlich per E-Mail entgegen, (somit alles kontaktlos).

An die 30 Kinder im Grundschulalter waren diesmal angemeldet. Ein Bastelset – für jedes Kind – beinhaltete alle Utensilien für die Zimtstangen-Engerl und selbstverständlich eine ausführliche Bastel-Anleitung mit Fotos der einzelnen Schritte. Unsere Karin Auer hatte - in bewährter Weise - alles sehr liebevoll für dieses Projekt zusammengestellt. Sie packte alle Utensilien für das Bastelset in eine weihnachtliche Papiertüte. So wurden Zimtstangen, Golddraht, Federn, Engelshaar usw. zusammen mit einer kleinen Süßigkeit und einem Teebeutel für die Gemütlichkeit mit dazu gepackt. Versehen mit dem Namen des Kindes und weihnachtlichen Grußbotschaften vom OGV Saaldorf, ging es los. Auch lieferte sie – mit Hilfe von etlichen fleißigen Wichteln - jedes Bastelset persönlich, jedoch kontaktlos, direkt an der Haustüre der Kinder ab.

So mussten die Saaldorfer Grundschulkinder und deren Geschwister in diesen oft recht verzwickten Zeiten auf ihre gewohnten Bastelnachmittage nicht verzichten. Jedoch fehlte uns eins schon sehr: Das gemütliche Zusammensitzen zum Abschluss des Bastelnachmittags. Bei Kinderpunsch, Plätzchen und Butterbrezen, zusammen den Gitarrenklängen zu lauschen und fröhliche Weihnachtslieder zu singen, spontan vorgetragene Gedichte und das Kinderlachen, das fehlte wirklich!

Sowohl im Vorfeld, als auch nach der Bastelaktion bekamen wir viele liebe Dankbotschaften und reichlich Lob für diese wunderbare Aktion. Auch viele Fotos mit den Bastel-Werken erreichten uns per E-Mail.